Der Poolbillard Bereich setzt setzt sich aktuell aus 28 Vereinen zusammen Diese sind unterteilt in Ihren Mannschaften von der Kreisliga aufwärts bis zur Oberliga. Auch werden Einzelmeisterschaften ausgetragen. Hier kann sich der einzelne Spieler/innen für die Deutschen Meisterschaften Pool qualifizieren.

Beim Poolbillard werden 4 verschiedene Varianten gespielt.

 

8 Ball,

was auch am bekanntsten ist. Hier wir nach vollen und halben Kugeln unterschieden und die schwarze 8 zum Schluß.

 


9 Ball,

hier werden 9 Kugeln in Rauteform aufgebaut und nach Wertigkeit ihrer Zahlen von 1 bis 9 gespielt.

 

 


10 Ball,

hier werden 10 Kugeln in Dreiecksforem aufgebaut und nach Wertigkeit ihrer Zahlen von 1 bis 10 gespielt. Hier muss jedoch die Tasche angesagt werden, in der die Kugel versenkt werden soll.

 


14 und 1 endlos,

in Spielerkreisen auch als Königsdiziplin bekannt. Sinn und Ziel ist es hier, soviele Kugeln mit so wenig wie möglichen Aufnahmen zu versenken. Für jede Kugel gibt es einen Punkt. Es darf jede der 15 Kugel bis auf eine versenkt werden. Danach werden die restlichen 14 Kugeln wieder aufgebaut, deswegen endlos. Gewinner ist der, welcher als erstes eine vorher festgelegte Summe erreicht hat.