Ruhe in Frieden

Thomas Haas hat uns verlassen. Unsere Gedanken sind bei seiner Frau und den Angehörigen. Wir wünschen den Hinterbliebenen viel Kraft für diese schwere Zeit. Thomas hat uns im jungen Alter von nur 55 Jahren verlassen. Das Leben von Thomas war von Billard geprägt. Er hat maßgeblichen Anteil, dass wir heute in Rheinland-Pfalz einen organisierten Spielbetrieb haben. Thomas hat sich Abseits seiner beruflichen Verpflichtung immer auch privat sehr für unseren Sport eingesetzt. Gerade die Jugend lag ihm immer sehr am Herzen. Mit Leidenschaft und Überzeugung hat er sich immer im Sinne unseres Sportes eingesetzt. Die Liste seiner Verdienste für den Billardsport ist zu lang um sie hier alle zu nennen. Zunächst als Sportwart seines Vereins wurde er früh einer der Säulen im Billardverband Rheinland-Pfalz als er zum Geschäftsführer wurde. Stets hat er versucht Verbesserungen einzuführen. Als eine seiner größten Verdienste ist wohl die Gründung der „Cool Runnings“ zu nennen. Für die Jugend war Thomas immer da. In den vielen Jahren in denen ich Thomas als Mitstreiter auf den verschiedensten Ebenen begleiten durfte kam von Thomas nie die Frage was er dafür bekommt.

Auch der Deutschen Billard Union blieb die wertvolle Arbeit die Thomas für unseren Sport geleistet hat nicht verborgen. Vor über 10 Jahren wechselte Thomas aus unserem Verband zur DBU. Auch hier hat er seine Spuren hinterlassen. Ohne Ihn gäbe es heute wahrscheinlich keine DBU mehr. In der größten Krise der DBU war unter anderem Thomas mit Herzblut engagiert und ihm war keine Überstunde zu viel um die Existenz der DBU zu sichern.

Thomas hinterlässt eine große Lücke im Billardsport. In seinem Jahrzehnte langen Engagement für den Billardsport hat er nie die Menschlichkeit vermissen lassen. Ihm war stets die Entwicklung und Förderung unseres Sportes wichtig. Aber auch abseits des Tisches war er immer ein Mensch der für andere da war.

Wir trauern vor allem um einen Freund.

 

Ruhe in Frieden Tom

 

Billardverband Rheinland-Pfalz e.V.